Portrait
Bernhard & Auguste Vomberg,
1910 - 1919

Leo & Auguste Hess,
1919 - 1947

Robert & Gertrud Roßmar,
1947 - 1975

Leo Stupp,
1944 - 1994

Wolfgang & Renate Roßmar
ab 1975
Bernhard Vomberg ist der Namensgeber unseres Unternehmens. Abstammend aus einer Kaufmannsfamilie aus Eichenzell/Rhön gründete er am 1. Mai 1910 ein Gemischtwarengeschäft unter dem Namen Bernhard Vomberg. Seine Frau Auguste führte nach seinem Tod im 1. Weltkrieg mit Fleiß, Ehrgeiz und allen Problemen der Kriegsjahre das Unternehmen weiter.

Ihre zweite Ehe mit Leo Hess, einem Maurermeister aus Schletzenhausen/Vogelsberg, brachte dem Unternehmen den ersten großen Aufschwung. Daß er ein Vollblutkaufmann war, zeigte schon allein die Weitsicht, den Namen B. Vomberg als Firmenname weiterzuführen. Mit acht Mitarbeitern führte das Gemischtwarengeschäft alle Produkte des häuslichen Bedarfs. Die älteste Tochter Gertrud der Eheleute Hess, heiratete am 8. Mai 1947 den Kaufmann Robert Roßmar. Dies war die Geburtsstunde des Großhandels im Tischlereibedarf. Robert Roßmar, seither Geschäftsführer der Firma Berkel/Fulda, baute in stürmischen 28 Jahren ein erfolgreiches Familienunternehmen mit zwei Betriebszweigen, dem Gemischtwarengeschäft mit acht Mitarbeitern und dem Großhandel mit 14 Mitarbeitern auf. Ein Meilenstein für die Zukunft legte er mit dem Bau eines Büro- und Lagergebäudes für den Großhandel im Jahre 1965 direkt an der Bundesstraße 40.

Sein früher Tod brachte dem heutigen geschäftsführenden Inhaber mit 22 Jahren im Jahre 1975 die Verantwortung. Als leiblicher Onkel und väterlicher Berater stand ihm Leo Stupp zur Seite. Er begann seine Laufbahn im Jahre 1944 als Lehrling im Gemischtwarengeschäft Vomberg und war von Anfang an im Großhandel dabei. Zusammen brachten beide das Unternehmen auf volle Fahrt. Start der phantastischen Entwicklung war die Verlegung des Firmensitzes im Jahre 1978 nach Schlüchtern. Nach drei großen Baustufen präsentiert sich das Unternehmen heute mit einer überbauten Geschäftsfläche von 6500 m².

Im Jahre 1997 wurde die Niederlassung Frankfurt in Offenbach am Kaiserlei gegründet. Im August 1999 folgte die Gründung der Niederlassung Erfurt. Vomberg im Jahr 2000 ist ein Unternehmen, dass sich um den Schreinerkunden bemüht. Als Produktgruppen werden Türen, Plattenwerkstoffe, Holz, Paneele, Türbeschläge, Fensterbeschläge, Möbelbeschläge, Befestigungsmaterial, Farben geführt. Das Reisegebiet erstreckt sich über Teile von Hessen, Thüringen und Bayern. An allen Standorten wird auch Objektarbeit betrieben. Ausschließlich in Schlüchtern vertreibt Vomberg in einem Fachmarkt Produkte an Profi-Heimwerker. Vomberg denkt und arbeitet unter dem Motto, seine Kunden erfolgreich zu machen. Deshalb sind an allen Standorten Türen- und Beschlagstudios, die den Schreinern als Verkaufsausstellung zur Verfügung stehen. Ein weiterer Schwerpunkt sind Seminare. Jährlich besuchen weit über tausend Kunden Seminare von Vomberg. Mit dem Internetauftritt www.vomberg.de hat Vomberg ein Zeichen für die Zukunft gesetzt. Er wird beworben unter dem Motto "Eine Welt für Schreiner" und läßt wahrhaft keine Wünsche offen.

Aus dem Gemischtwarengeschäft in Flieden wurde ein Fachgeschäft für Mode und Textilien.

Eine mitarbeiterorientierte Unternehmensführung ist die Grundlage des Erfolgs der Vergangenheit sowie der Zukunft. Dies garantieren die Inhaber des Familienunternehmens Wolfgang und Renate Roßmar, sowie Thomas Schäfer, seit 1997 Prokurist im Hause Vomberg.